1. Einleitung
    Die VAVOO AG stellt über den Internetauftritt www.vavoo.tv eine plattformübergreifende Software zur Einrichtung eines Home Theater „Mediacenter“ zur Verfügung. Diese Software ermöglicht das Abspielen und Verwalten von Videos, Filmen und Musik.
  2. Allgemeines
    1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle von der VAVOO AG, Morgartenstrasse 3, 6003 Luzern (nachfolgend „VAVOO AG“ genannt) dem Nutzer der Internetseite (nachfolgend „Nutzer“ genannt) zur Verfügung gestellten Dienstleistungen.
    2. Der Nutzer bestätigt mit der Nutzung der Internetseite von www.vavoo.tv, dass er die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden hat und diesen zustimmt.
    3. Die VAVOO AG stellt ausschließlich eine plattformübergreifende Software zur Einrichtung eines Media Center zur Verfügung. Die Erweiterung der Software erfolgt nicht durch die VAVOO AG selbst sondern individuell durch den Nutzer durch das Hinzufügen von sogenannten „Bundles“. Die VAVOO AG stellt bei der zur Verfügung Stellung der plattformübergreifenden Software weder vorinstallierte Bundles noch andere von der VAVOO AG in irgendeiner Form durch Vorauswahl gewählte Erweiterungen (Bundle-URLs) dem Nutzer zur vorkonfigurierten Verfügung.
    4. Bei VAVOO handelt es sich um eine externe frei konfigurierbare Set-Top-Box. Auf dieser ist die VAVOO Software als plattformübergreifende Software bereits vorinstalliert. Die VAVOO Software erweitert dabei VAVOO durch sogenannte Bundles nicht selbst, sondern stellt lediglich die Software vorinstalliert zur Verfügung.
    5. Mit der Nutzung der plattformübergreifenden Software akzeptiert der Nutzer die AGB der VAVOO AG.
  3. Haftung
    1. Die Haftung der VAVOO AG richtet sich nach den gesetzlichen Vorschriften.
    2. Die auf der Internetseite der VAVOO AG angebotene plattformübergreifende Software ermöglicht das Abspielen und Verwalten von Videos, Filmen und Musik. Die VAVOO AG kann die vom Nutzer eingegebenen Bundle-URLs nicht auf Richtigkeit, Vollständigkeit, Aktualität und rechtliche Konformität überprüfen. Insoweit gibt die VAVOO AG für die von den Drittanbietern zur Verfügung gestellten Angebote keine Garantien oder Zusicherungen ab und schließt eine Haftung vollständig aus.
    3. Die Bundle-URLs von Drittanbietern stellen keine Empfehlung dar. Für Verlinkungen zu Drittanbietern oder für werbliche Verlinkungen via Texte oder Werbebanner sowie für die auf den Internetseiten der Drittanbieter angezeigten Inhalte übernimmt die VAVOO AG keine Haftung.
    4. Für technische Störungen, deren Ursache nicht im Verantwortungsbereich der VAVOO AG liegen sowie für Schäden durch höhere Gewalt übernimmt die VAVOO AG keine Haftung. Aus technischen Gründen übernimmt die VAVOO AG keine Gewähr für die ununterbrochene Verfügbarkeit der externen Bundles und der darauf befindlichen Informationen.
  4. Partnerprogramm
    1. Die VAVOO AG bietet interessierten Nutzern und Webmastern (fortan “Partner” genannt) ein Partnerprogramm zur Bewerbung von VAVOO an. Die Nutzung und Teilnahme an diesem Partnerprogramm erfolgt entsprechend den nachfolgenden Bedingungen.
    2. Als Partner teilnahmeberechtigt sind Unternehmen und Personen, die das 18. Lebensjahr erreicht haben.
    3. Für die Bewerbung von VAVOO registriert sich der Partner auf www.vavoo.tv unter dem Menüpunkt “Partnerprogramm”. Der Partner ist bei der Registrierung verpflichtet, nach bestem Wissen und Gewissen echte und wahrheitsgemäße Angaben zu seinem Unternehmen oder seiner Person zu machen.
    4. Für die Bewerbung von VAVOO erhält der Partner im Login-Bereich des Partnerprogramms einen persönlichen Link (Partnerlink). Die korrekte technische Einbindung liegt in der Verantwortung des Partners. Die Veränderung des Links ist nicht zulässig, erlaubt sind jedoch so genannte Link-Shortener. Deren Verwendung und die Auswirkung auf Funktionalität des Partnerlinks liegen in der Verantwortung des Partners, die VAVOO AG übernimmt keine Haftung für Fehler, die durch eine solche Veränderung des Partnerlinks entstehen.
    5. Dem Partner ist es nicht gestattet, VAVOO auf Webseiten oder im Umfeld folgender Inhalte zu bewerben:
      • Radikalismus/Extremismus
      • Gewalt oder Verherrlichung von Gewalt in jeglicher Form
      • Drogen oder Verharmlosung von Drogen
    6. Verbotene Werbemaßnahmen sind unter anderem Search Engine Marketing (SEM) und die Teilnahme an Adware-Netzwerken unter Verwendung bestimmter Begriffe. Es ist untersagt, Werbung in Suchmaschinen oder in Form von Werbebannern im Zusammenhang mit diesen Begrifflichkeiten zu schalten (z.B. Google AdWords). Dies gilt für Werbung im Zusammenhang mit den Begriffen “VAVOO”, “VAVOO(.)TV” “VAVOO Bundle(s)”, “VAVOO Box” oder “VAVOO App”. Ebenfalls nicht gestattet sind Add-Ons, iFrames, Layer, Postview-Tracking, sowie Pop-Ups und -Unders.
    7. Jegliche Arten des “Cookie-Dropping” (Cookie-Spamming und Co.) sowie der Erwerb oder die Nutzung von künstlich erzeugtem Traffic sind untersagt.
    8. Der Partner erhält pro vermittelten Verkauf einer VAVOO-Einheit eine einmalige Provision in Höhe von 50,00 Euro. Die VAVOO AG gewährt Kunden, welche über einen Partnerlink einkaufen, einen einmaligen Rabatt in Höhe von 5 Prozent auf den Gesamtwert des Warenkorbes.
    9. Eine Einheit gilt als vermittelt, wenn der geworbene Kunde die Ware vollständig bezahlt und innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware den Kauf im Rahmen des Widerrufsrechts nicht widerrufen hat. Provisionen, welche sich auf vermittelte Warenbestellungen beziehen, die sich noch innerhalb der gesetzlichen Widerrufsfrist befinden, werden dem Partner angezeigt, stehen aber bis zum Ende der Frist nicht zur Auszahlung zur Verfügung.
    10. Der Partner kann ab einem Kontostand in Höhe von 50,00 Euro eine elektronische Auszahlung auf eines der zur Verfügung stehenden Zahlungsmittel beantragen. Guthaben auf den Konten werden nicht verzinst. Etwaige Spesen für Auslands-Überweisungen werden mit den Gutschriften verrechnet. Offene Provisionen verfallen ersatzlos, wenn nicht spätestens sechs Monate nach deren Aktivierung (Ablauf der kundenseitigen Widerrufsfrist, siehe 4.8.) eine Auszahlung beantragt wurde. Die VAVOO AG erlaubt sich eine Bearbeitungszeit der Auszahlung von bis zu 14 Tagen ab Beantragung der Auszahlung durch den Partner.
    11. Die VAVOO AG behält sich das Recht vor, kein Guthaben auszuzahlen, wenn stichhaltiger Verdacht des Betruges, Missbrauchs oder des Verstoßes gegen die AGB oder Gesetze vorliegt. In diesem Fall besteht kein Anspruch auf Auszahlung aller offener Provisionen.
    12. Die Teilnahme am Partnerprogramm kann sowohl von Seiten des Partner wie auch von Seiten der VAVOO AG jederzeit ohne Frist gekündigt werden. Der Partner muss hierfür die VAVOO AG über die zur Verfügung stehenden Kontaktmöglichkeiten benachrihtigen und die Abmeldung vom Partnerprogramm unter Angabe seines Benutzernamens / E-Mail-Adresse beantragen. Alternativ kann der Partner die Teilnahme unterbrechen, indem er alle aktiven Partnerlinks löscht / entfernt / für Dritte uneinsehbar macht. Offene Provisionen werden bei Kündigung des Partnerprogramms im Rahmen der Regelungen des 4.8 und 4.9 ausgezahlt, sofern kein Verstoß nach 4.11. vorliegt.
    13. Die VAVOO AG behält sich das Recht vor, das Partnerprogramm jederzeit ohne Nennung von Gründen einzustellen.
  5. Datenschutz
    1. Der Datenschutz hat höchste Priorität für die VAVOO AG.
    2. Auf der Internetseite der VAVOO AG werden personenbezogene Daten nur erhoben, verarbeitet oder genutzt, sofern die Einwilligung des Nutzers vorliegt oder eine Rechtsvorschrift die Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung der Daten erlaubt.
    3. Im Übrigen gelten die separaten Datenschutzbestimmungen, welche über die Internetseite der VAVOO AG abrufbar sind.
  6. Änderung der AGB
    1. Die VAVOO AG behält sich das Recht vor, die AGB zu ändern.
    2. Gültig sind die bei der Benutzung der Internetseite der VAVOO AG die aktuell angezeigten Allgemeinen eschäftsbedingung. Die VAVOO AG empfiehlt dem Nutzer, die bei der Nutzung aktuellen Allgemeinen Geschäftsbedingungen auszudrucken und zu archivieren.
  7. Hinweise zur Entsorgung von Elektro- und Elektronikgeräten
    1. Elektro- und Elektronikgeräte dürfen nicht über den Hausmüll entsorgt werden. Sie können Ihre lektro-Altgeräte kostenlos bei einer der kommunalen Sammelstellen abgeben.
  8. Schlussbestimmungen und Gerichtsstand
    1. Nebenabreden zu diesem Vertrag bestehen nicht. Änderungen und Ergänzungen des Vertrages bedürfen der chriftform (E-Mail ausreichend).
    2. Sollten einzelne Bestimmungen ganz oder teilweise nicht rechtswirksam oder undurchführbar sein, oder ollten sie ihre Rechtswirksamkeit oder Durchführbarkeit später verlieren, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmungen tritt die gesetzliche Regelung.